Kontakt    .    Anfahrt    .    Sitemap    .    Impressum Suche:
Zurück zur Startseite!
Start Fußball Rad Ski Stockschützen Tennis Tischtennis Theater Turnen Volleyball Chronik Förderverein
Sie befinden sich hier: Stockschützen

Aktuelles
Chronik der Abteilung


SSV Wildpoldsried
Ski- und Sportverein
87499 Wildpoldsried
ssv.wildpoldsried@t-online.de

Chronik der Abteilung "Stockschützen"


Einweihung der Stockbahnen 













Stockschützen 1983
Stockschützen 1983
















Erneuerung Stockbahnen 1999
Erneuerung Stockbahnen 1999





Daniel Ulreich
Daniel Ulreich






Stockschützenheim
Stockschützenheim
Mit dem Bau des neuen Sportgeländes im Jahr 1979/80 durch die Gemeinde Wildpoldsried entstanden auch zwei Stockbahnen, hauptsächlich für den Sommerbetrieb.

Unmittelbar danach fanden sich Interessenten dieser Sportart zusammen und gründeten am 3. April 1981 innerhalb des SSV Wildpoldsried eine Eisstockabteilung. Zum Abteilungsleiter wurde Otto Behr gewählt.

Er war es auch, der mit viel Engagement schon bald die Erweiterung der Stockanlage auf fünf Bahnen betrieb. Die Gemeinde zeigte sich demgegenüber erneut aufgeschlossen und so konnte die erweiterte Anlage im Sommer 1985 an die Stockschützen übergeben werden. Im Jahr darauf wurde eine Flutlichtanlage installiert.

Die ersten sportlichen Erfolge stellten sich ein. Bei jährlich ca. 40 Turnieren auf Eis und Asphalt gelang den Herren bereits 1982 der Aufstieg in die A-Klasse. Eine Damenmannschaft wurde aufgebaut, die sich mit einem Sieg bei den Kreismeisterschaften gleich gut in Szene setzte. Sehr beliebt waren auch die Mixed-Turniere. Ein von der Abteilung organisiertes Zielschießen animierte gleich 70 Gemeindebürger zum mitmachen.

vorne v.li.: Otto Behr, Martin Behr, Erich Lagner, Fritz v. Lützau.
hinten v.li.: Josef Kaiser, Jens Löflath, Willi Wegmann, Herbert Möckel, Erich Schindele, Hans Euler, Wilhelm Güntner


In der folgenden Zeit hielten sich die Stockschützen in regelmäßigem Sommer- und Wintertraining gemeinsam mit den benachbarten Vereinen aus Buchenberg, Kempten, Heising und Betzigau fit um für anstehende Turniere gewappnet zu sein. Die Früchte dieses Trainingsfleißes erntete die Abteilung mit dem Gewinn der Allgäuer Kreismeisterschaft im Jahr 1988 in der B-Gruppe.

Um auch auf der eigenen Anlage eine Veranstaltung anbieten zu können, entschlossen sich die Verantwortlichen, selbst ein Turnier auszurichten.

Ein Termin und ein Name für diese SSV-Veranstaltung war auch schnell gefunden und so fand im Jahr 1984 an Christi Himmelfahrt erstmals ein "Vatertagsturnier" statt, das von da an seinen festen Platz im Terminkalender der Stockschützen hatte.

1994 wurden die Stockbahnen mit einem neuen Belag versehen. Im Jahr 1999 mußte die gesamte Anlage grundlegend überholt werden. Mit einem Fertiger wurde ein neuer Asphaltbelag aufgetragen und die Einfassungen wurde komplett erneuert.

v.li.: Peter Ulreich, Erich Schindele, Martin Behr, Otto Behr (Organisator)

Bahnbrechend war der Bau einer Weitschussasphaltbahn für die Stockschützen beim späteren WiWaLaMoor entlang der Bahnstrecke München-Kempten durch die Gemeinde Wildpoldsried im Jahr 2002.
Im Zuge des ohnehin notwendigen Straßenbaus Richtung Wertstoffhof konnte diese Anlage gleich mit realisiert werden.

Das Eröffnungsturnier fand am 23.08.2003 durch den Allgäu-Cup im Weitenwettbewerb statt. Es war die größte überregionale Veranstaltung des SSV Wildpoldsried und kam insgesamt von 2003 bis 2017 (15 Jahre) zur Austragung.

Außerdem zählte dieser Wettbewerb zur Deutschen Weitschussrangliste.

Aushängeschild der Abteilung ist Daniel Ulreich.
Seine größten Erfiolge:
- Erste Plätze bei Bayerischen und Deutschen Meisterschaften
- 4 x Vizeweltmeister mit der Deutschen Nationalmannschaft im Mannschaftswettbewerb.


Im Jahr 2008 als die Dorfheizung ausgebaut wurde
und ein Blockheizkraftwerk entstand,
wurde in den notwendigen Anbau an die Trafostation
zugleich auf der Westseite
ein angemessener Aufenthaltsraum für die Stockschützen integriert.

 

Die Kosten für den Rohbau einschließlich Dach
übernahm der Betreiber des Blockheizkraftwerkes.

Den Innenausbau des Aufenthaltsraumes
war Sache des SSV Wildpoldsried.


Leider ist es um den Nachwuchs in dieser Sportart eher etwas schlecht bestellt. Deshalb wäre es der größte Wunsch der Abteilung wenn sich vielleicht künftig auch junge Menschen für diesen Sport interessieren würden.

Folgende Abteilungsleiter führten die Stockschützenabteilung:
 

Otto Behr 1981 - 1985 und 1998 - 2009
Herbert Möckel 1986 - 1997
Walter Schineis 2010 - 8/2010
Elfriede Möckel 9/2010 - 2015
Daniel Ulreich ab 2016



© 2022 SSV Wildpoldsried - Alle Rechte vorbehalten.
made by Abele Informatik - www.ascana.de