Kontakt    .    Anfahrt    .    Sitemap    .    Impressum Suche:
Zurück zur Startseite!
Start Fußball Rad Ski Stockschützen Tennis Tischtennis Theater Turnen Volleyball Chronik Förderverein
Sie befinden sich hier: Theater

Aktuelles
Nachlese / Rückblick
Chronik der Abteilung


SSV Wildpoldsried
Ski- und Sportverein
87499 Wildpoldsried
ssv.wildpoldsried@t-online.de

Chronik der Abteilung "Theater"


Vorwort: Theater Wildpoldsried - wie sind wir am besten zu charakterisieren? Wir verstehen uns als eine bunte Gruppe talentierter und begeisterter Schauspieler, von jung und alt, die mit viel Liebe und Engagement ihr Hobby - Geschichten auf die Bühne zu bringen - realisieren.

Alpenglühen 1925
Erstaufführung 


Der 2. Schuß
Der 2. Schuß










Der scheinheilige Florian
Der scheinheilige Florian












Der Gemeinderat auf Urlaubsreise 1976
Der Gemeinderat auf
Urlaubsreise 1976





Dr gschleckate Deifl 1983
Dr gschleckate Deifl 1983






















Heimatglocken 1992
Heimatglocken 1992





















Greisliche Gruselnächte
Greisliche Gruselnächte


Begonnen hat alles beim volkstümlichen Theater - und zwar bereits im Jahr 1925 wurde in Wildpoldsried auf privater Ebene Theater gespielt. Anton Scheufele hieß der Initiator, der mit selbst verfassten Theaterstücken und seinem Laien-Theater mit den Stücken "Alpenglühn" ‚ "Heimatglocken" und "Die drei Dorfheiligen" an die Offentlichkeit trat.
Nach dem Krieg war es wieder Scheufele,der das Theaterspiel neu aufleben ließ. Er überlegte sogar, Freilichtspiele im Bereich der sog. "Wanne" aufzuführen, zog es aber dann doch vor weiter im Saale aufzutreten. Als Spiellokal diente damals der Gasthof "Adler".

Theater-Aufführungen 1947-1955:
Ende 1940er Heimatglocken
Ende 1940er Der Dorfbader
1953 Alpenglühn (Zweite Aufführung)
1954 s' Austragsstüble
1955 Der 2. Schuss


Im Jahr 1959 begann eine neue Aera der Laienspielgruppe, als Scheufele die Leitung der Dorfbühne in die Hände von Hermann Kistler legte. Dieser inszenierte, mit zum Teil neuen Spielern, weitere Theaterstücke, ehe er mit seiner Spielgruppe im Jahr 1961 dem SSV Wildpoldsried als Abteilung beitrat. Gespielt wurde jetzt im Vereinslokal Gasthaus "Hirsch".

Theater-Aufführungen 1959-1966:
1959 Die drei Dorfheiligen
1960 Der Glockeguss zu Breslau
1961 Der Meisterlügner
1963 Die zwei Halbschönen
1964 Mit Küchenbenutzung
1966 Der scheinheilige Florian

Neben den zahlreichen Theaterstücken erfreute diese Abteilung die Bevölkerung mit ihren Auftritten bei vielen anderen SSV-Veranstaltungen, wie Faschingsbällen, Weihnachtsfeiern und Altennachmittagen. In den 70er Jahren, als die Aufführungen auf der neugestalteten Bühne in der Aula der Volksschule Wildpoldsried stattfanden, erlebte die Theaterabteilung einen neuen Aufschwung.


Theater-Aufführungen 1974-1981:
1974 Ferien auf dem Bauernhof
1975 Das hoffnungsvolle Kleeblatt
1976 Der Gemeinderat auf Urlaubsreise
1977 Die heiße Liebeserklärung
1978 Die hölzerne Jungfrau
1979 Die Jungesellensteuer
1980 Ehestand und Wehestand
1981 Der Hallodri


Den wohl größten Erfolg verbuchte die Laien-Bühne des SSV im Jahr 1983. Mit dem Stück "Dr gschleckate Deifl" wurde der 1. Preis beim Schwäbischen Mundartwettbewerb "- gschwätzt -gschpielt - gschrieba -"auf Bezirksebene gewonnen.

Als Lohn für diese überragende Leistung durfte die erfolgreiche Gruppe mit ihrem Stück in der Komödie in Augsburg auftreten.


Von 1983 - 1990 wurden nicht weniger als acht abendfüllende Theaterstücke aufgeführt. Am erfolgreichsten war dabei Scheufeles altes Heimatstück "Alpenglühn", das im Jahr 1988 wieder zur Aufführung kam. In wochenlanger Arbeit wurde in die Schulturnhalle eine neue Bühne installiert, die dem Stück den nötigen Rahmen gab. Der Erfolg war umwerfend und bestärkte die Theaterspieler in ihrer Meinung, künftig immer in der Schulturnhalle zu spielen.

Theater-Aufführungen 1983-1990:
1983 Dr gschleckate Deifl (Laienspielwettbewerb)
1985 A Schlückle Rattengift
1986 Stress in Wetterkirch
1987 Die Jungfernwallfahrt
1988 Alpenglühn
1989 Einmal Himmel und zurück
1989 Der Schweinehirt
1990 Möglich isch Alles


Die Motivation der Theaterleute hielt an. Gleich zu Beginn des neuen Jahrzehnts lockte im Jahr 1992 ein weiteres Stück von Anton Scheufele, "Heimatglocken", zahlreiche Besucher in das neue Spiellokal. Bei über 40 Mitwirkenden sprengte dieses Heimatstück den sonst üblichen Rahmen.

Ein Weihnachtsspiel besonderer Art erlebten die Zuschauer, als auf der Ruine Wolkenberg die Herbergsuche von der SSV-Theatergruppe unter freiem Himmel gespielt wurde.

Theater-Aufführungen 1992-2001:
1992 Heimatglocken
1993 Anton und Antonia
1994 Die vierzehn Nothelfer
1995 Felizitas
1997 Holunderwein kann tödlich sein
1998 Premierenfieber
1999 Der arme Millonär
2001 PorzellanFraktur


Dann begannen die Vorbereitungen für das bisher wohl umfangreichste Projekt mit ca. 70 Mitwirkenden. 2003 wurde mit rießigem Erfolg das Musical "Lets go" nach dem Kinofilm  "Grease" aufgeführt. Seit dieser Zeit gibt es auch eine erfolgreiche Tanzgruppe, die "Las Bailadoras" die so manchen Faschingsball oder andere Veranstaltungen bereichern.
Seit 1993 ist die Abteilung Mitglied im Verband Bayerischer Amateurtheater. Zahlreiche Kurse zur Weiterbildung in den verschiedensten Bereichen des Theaterspiels wurden besucht. Auch die Weiterbildungen des Bezirks Schwaben in Irrsee werden gerne wahrgenommen.
Im Laufe der Jahre erfolgte eine konsequente Weiterentwicklung über Boulevardtheater mit Hintergrund, Kriminalkomödien, Musiktheater, Satiren sowie Kabarett. Großer Wert wird auf die Nachwuchsarbeit gelegt, was zahlreiche Aufführungen des Kinder- und Jugendtheaters, der Gauklergruppe oder den Jugend-Tanzgruppen beweisen.
Das weihnachtliche Kindertheater ist obligatorisch und 2004 konnte sogar ein selbstgeschriebenes Kinder-Musical "Lou im Wunderland" aufgeführt werden. Mit unzähligen Sketche und Einlagen bereichern Wildpoldsrieder Theaterspieler öffentliche Veranstaltungen im Dorf und außerorts.

WeitereTheater-Aufführungen 2002-2019:
2003 Musical "Let's go"
2004 Currywurst mit Pommes
2005 Eine schöne Bescherung
2007 Musical "Dance it Dirty"
2009 Mirandolina
2010 Musical "Zwei Welten" (aus Alpenglühn)
2011 Ein Sommernachtstraum
2012 Prinz Schweinehirt
2014 Schmitzky ermittelt
2015 Altweiberfrühling
2017 Weiße Kleider-Grüne Minna
2019 Tödlicher Holunderwein


Voller Elan ging die Theaterabteilung in das Jahr 2020. Die Vorbereitungen für die 100-Jahr-Feier des SSV wurden getroffen. Das Festprogramm festgelegt. Unter dem Motto "Gemeinsam laufen - gemeinsam feiern" sollten ein Staffellauf und verschiedene Veranstaltungen durchgeführt werden. Auch ein spektakuläres Video-Mapping sollte es geben.
Doch dann kam die große Corona-Epedemie. Alles musste abgesagt werden.


Um in diesen schwierigen Pandemie-Zeiten ein kleines Theater-Highlight zu präsentieren und zu zeigen -
die Theater-Abteilung gibt es noch - fanden am 6. und 7. November 2021 am Wildpoldsrieder Badeteich WiWa La Moor die ersten
"G r e i s l i c h e n    G r u s e l n ä c h t e" statt.
Die zahlreichen Besucher an den beiden Abenden waren hellauf begeistert von dem grausligen Treiben auf der "Wildpoldsrieder Seebühne" mit Musical-Songs, Tanz, Märchen,  Hexen und schaurigen Gestalten.


Theater-Aufführungen ab 2021:
2021 Greisliche Gruselnächte
2022 Bühne frei (Theater, Tanz, Gesang, Zauberei)
   
   
   

Bühne frei
Bühne frei


Folgende Abteilungsleiter führten die Theaterabteilung:
 
Anton Scheufele 1925 Gründung einer privaten Theatergruppe bis 1958 verschiedene Theater-Aufführungen
Alois Zengerle jun. 1959 Organisationsleiter innerhalb des SSV
Werner Glatz 1960 - 1961 Theaterleiter innerhalb des SSV
Hermann Kistler 1961 Beitritt der Theatergruppe zum SSV
1961 - 1985 Erster gewählter Abteilungsleiter
Siegfried Stephan 1986 - 1988
Eva Köllner ab 1989


 


© 2022 SSV Wildpoldsried - Alle Rechte vorbehalten.
made by Abele Informatik - www.ascana.de